CONTAX RTS III

Die CONTAX RTS III war im Jahr 1990 die Krönung der RTS Serie.

Sie galt damals wie auch ihre Vorgängerinnen, die RTS I & II als Profikamera unter den Contax Kameras.

Ihr Gewicht lag bei über 1,2kg mit Batterien. Sie verfügte über einen vertikal verlaufenden Lammellenverschluß mit Verschlußzeiten 1/8000 s bis 32 s, X 1/250 s) und Bildfolgezeiten von 5/Sek. Geniale Besonderheit: Filmandruckplatte mit Vacvumansaugung!   (>Prospekt RTS III – PDF…).

Getoppt wurde die RTS III im Jahr 1996 nur durch die CONTAX AX, diese hatte keine Vacuumplatte, dafür eine kamerainterne Autofokus Einrichtung mit der man manuelle Zeiss Optiken mit AF nutzen konnte. Doch hier ersteinmal alles über die RTS III:

Weitere Details:

 

DX: ISO 25-5000, manuell ISO 6-6400
Belichtungsmessung: mittenbetonte Integralmessung, Spotmessung, Offenblendenmessung; Bereich der Belichtungsmessung 0 – 21 EV, bei Spotmessung 3 – 21 EV
Belichtungssteuerung manuell, Blendenautomatik, Zeitautomatik, TTL-Blitzautomatik; Belichtungskorrektur: Manuelle Belichtungskorrektur über Drehrad -2 Blenden bis +2 Blenden in Schritten von 1/3 Blende

Sucher:  Pentaprismensucher mit verlängerter Austrittspupille. 100 % des Bildes sichtbar, Vergrößerung 0,74fach;  Sucheranzeigen: Belichtungszeit, Unter- oder Überbelichtung, Bildzähler, Belichtungs-ABC-Anzeige, Blitzvorwarnung, Blitzanzeige, Blende, Belichtungsart, Belichtungskorrektur-Warung, Art der Belichtungsmessung, Bildzähler

Externe LCD-Anzeige: Bildzähler, Restzeit Selbstauslöser, Belichtungs-ABC-Anzeige, Abgelaufene Zeit bei Dauerbelichtung, Batteriewarnung
Blitz, kein eingebauter Blitz, Blitzschuh mit X- und Contax-TLA-Kontakten; Blitzsynchronisationszeiten  1/125 s, 1/250 s (X), TTL-Blitzkontrolle
Automatische Umschaltung bei Blitzbereitschaft, Synchronisation auf zweiten Verschlußvorhang möglich

  

 

Dioptrienausgleich: Einstellbar von +1 bis -3 Dioptrien
Stromversorgung: 1 x 2CR5 (6V) oder 6 AA-Batterien
Gewicht: 1150 g ohne Batterie

> Prospekt zur CONTAX RTS III – D